Märchen erzählen von der Vergangenheit, verweisen auf die Zukunft

und können nur in der Gegenwart erzählt werden.

Liebe Website-BesucherInnen,

liebe Märchen- und Geschichten-Freundinnen und -freunde,

 

die Zeichen stehen auf "Märchensommer", und der beginnt am 2. Juli beim Pulheimer Stadtfest mit den Märchenaktionen des Vereins für Märchenwissen & Erzählkultur e. V. Pulheim.

Mit dem "Märchensommer im Park Orr" geht es weiter: an drei Juli-Sonntagen werden dort Märchen für Menschen von 3-99 Jahren erzählt.

 

Damit nicht genug: ein reichhaltiges Programm wartet auf große und kleine Zuhörer/innen, Erzähler/innen, Interessierte, Neugierige, Wissbegierige und Märchenbegeisterte. Beim großen Sommerfest im Walzwerk sind wir auch dabei, der Verein für Märchenwissen & Erzählkultur unterstützt einige Aktionen, Melanie Goebel macht micht und vielleicht auch einige von euch? Ihr könnt beim Ehemaligen-Frühstück Kolleginnen zum Austausch treffen, am Aschenputtel-Workshop teilnehmen oder miterzählen bei den geplanten Erzählaktionen am Sonntag, 27. August. Im Seminarraum gibt es eine Kunst-Ausstellung der Künstler-Gruppe MitART zu sehen - die Vernissage wird am Freitag, 19. August sein.

Und nach dem Märchensommer wartet der Märchenherbst mit märchenhaften Weiterbildungs-Angeboten auf, zum Beispiel:

  • Kreative Trauerarbeit (01.-02.10.2016)
  • Von der Macht der Liebe (14.-16.10.2016)
  • Märchen-Erzählkurs für Einsteiger (05.-06.11.2016)                                Märchen-Erzählkurs für Anfänger/innen
  • Märchen-Intensiv-Workshop: Jungfrau Maleen (12.11.2016)

und vieles mehr.

 

Viel Freude beim Stöbern und Rätsel lösen (s. Newsletter). Ich würde mich freuen, wenn meine Angebote neugierig machen, inspirieren und anregen und schließe mit einem Zitat der wunderbaren Astrid Lindgren: "Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar!" In diesem Sinne wünsche ich herrliche Früh-Sommer-Tage!

 

Mit herzlichen Grüßen,

Christiane Raeder

 

Neuigkeiten, Termine und Angebote zum Herunterladen
Newsletter_Juni_Juli_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 457.0 KB